Gesucht: Historische ARBURG Materialien

Fa. Arburg
Bild vergrößern
Fa. Arburg

Seit 2017 betreibt die ARBURG GmbH + Co KG ein eigenes und professionell geführtes Unternehmensarchiv. Dessen Aufgabe und Ziel ist es, die erfolgreiche Vergangenheit und Gegenwart des Unternehmens für die Zukunft aufzubewahren, darzustellen und zugänglich zu machen.

Loßburg, 11.02.2021

Das Archiv verfügt bereits jetzt über einen vielseitigen und einzigartigen Sammlungsbestand, der aber lange noch nicht vollständig ist und stetig erweitert werden soll. Die Erschließung von Archivmaterialien, die die Vergangenheit von ARBURG repräsentieren, ist bei Weitem noch nicht abgeschlossen. Diese sind erfahrungsgemäß an den verschiedensten Orten aufzufinden, welche sich nicht nur auf das Firmengelände beschränken. Das Aufspüren solcher einzigartigen Zeitzeugen ist demzufolge eine große Herausforderung.

Darum bitten die Verantwortlichen des Unternehmensarchivs nun die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Loßburg um Unterstützung. Verfügen Sie über historische Materialien, die einen Bezug zu ARBURG haben, und möchten Sie, dass diese aufbewahrt werden sollen? Dann übergeben Sie diese bitte an das ARBURG Unternehmensarchiv. Damit helfen Sie, dessen Sammlungsbestand zu erweitern und zu vervollständigen.

Bei den Materialien kann es sich um Gegenstände verschiedenster Art handeln, z. B. um Dokumente wie Zeitungsartikel, Werbematerialien, Betriebszeitungen, Unternehmensschriften, Chroniken zur Geschichte der Firma und Briefpapier oder um Fotos von Gebäuden, Feierlichkeiten, Messen und vom Arbeitsalltag. Auch Werbegeschenke und Artefakte wie Aschenbecher, Feuerzeuge, Tassen, Teller, Streichholzschachteln, Krawatten und Bierdeckel sind archivierungswürdige Objekte.

Der Streichholzbrief von ARBURG, stammt vermutlich aus den 1960er-Jahren

Der Streichholzbrief von ARBURG, stammt vermutlich aus den 1960er-Jahren.
Foto: ARBURG

Eine genaue Definition der vorliegenden Materialien, das Entstehungsdatum und der Verwendungszweck müssen dabei nicht zwingend vorliegen. Wichtig ist lediglich, dass der Bezug zu ARBURG deutlich wird. Wenn es zusätzlich eine schöne Geschichte zu dem Archivstück gibt, umso besser. Die Materialien werden nach der Übergabe geordnet und der

Archivstruktur entsprechend in den Räumlichkeiten des Unternehmensarchivs unter professionellen Bedingungen abgelegt. Damit ist sichergestellt, dass sie nicht verloren gehen und aufbewahrt werden. Denn jedes einzelne Archivstück hilft dabei, den besonderen Charakter der Firmengeschichte deutlich zu machen.

Um eine Übergabe in das Unternehmensarchiv zu organisieren, kontaktieren Sie bitte:

Moritz Dittmann, ARBURG
Unternehmenskommunikation
+49 7446 33-4326
moritz_dittmann@arburg.com