24.09.2020

Projektunterricht Klasse 9 startet mit Teambuilding-Tag

Siegerteam mit der MS Würtz
Bild vergrößern
Siegerteam mit der MS Würtz

Die neunten Klassen der GMS befassen sich in diesem Schuljahr mit Erfindungen und technologischem Fortschritt auf besondere Weise. Im innovativen Projektunterricht werden die Grenzen zwischen den Naturwissenschaften und den Gesellschaftswissenschaften aufgelöst.

Das ganze Jahr über befassen wir uns praxisorientiert mit dem Themenfeld Mobilität gestern, heute und morgen. Dabei arbeiten die beiden neunten Klassen in Teams an individuellen Problemen und deren Lösungen. Ziel ist es, vom klassischen Tafelunterricht weg und hin zu fächerverbindenden Arbeitsweisen zu kommen, die der modernen Berufswelt entsprechen und gerecht werden.

Gelernt werden so nicht nur Inhalte, sondern auch fachspezifische Arbeitsweisen und Prozessbezogene Kompetenzen, wie Bewerten, Argumentieren und Kommunizieren. Dadurch wird die Komplexität des Gelernten nicht reduziert, es wird vielmehr eine weitere Dimension durch Vernetzung hinzugefügt. Die Schüler bauen (kleine) Maschinen, erstellen Lernvideos, schreiben Zeitungsartikel und verbinden so den Unterrichtsstoff mit ihrem späteren Berufsleben.

Bei unserem Teambuilding-Tag wurden Kooperation und Zusammenarbeit in Teams bereits eingeübt. Gleichzeitig konnten sich die Schüler spielerisch den Themen des Schuljahres annähern, indem ein Ei auf selbstkonstruierten Booten „mobilisiert“ wurde. Zur Verfügung stand alles, was der Schulwald hergab.

Daniel Beeker (9a), Robert Blank (9b), Harald Gnegel (langjähriger Experte in Sachen Teamarbeit)

Bildergalerie