16.11.2021

Blauchlichttag 21

Jede Menge Action beim Blaulichttag
Bild vergrößern
Jede Menge Action beim Blaulichttag

Am freitag vor den Herbstferien fand an der GMS Loßburg endlich mal wieder ein Blaulichttag für die Klassen 5 und 6 und ausnahmsweise auch für Klasse 8 statt.

Vor Corona war er fest etabliert an der GMS Loßburg: Der Blaulichttag, mit dem den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 ehrenamtliches Engagement auf spannende Art nahegebracht werden sollte. Leider musste er in den letzten beiden Jahren wegen Corona ausfallen.

In diesem Jahr ließen die Vorschriften wieder außerunterrichtliche Veranstaltungen zu. So fanden sich am Freitagvormittag die Hundestaffel der Malteser, eine Vertreterin des Roten Kreuzes, ein GKW des THW und zwei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Loßburg auf dem Schulhof ein.

In einer Art Stationenarbeit besuchten die Schülerinnen und Schüler dann die einzelnen Organisationen, erfuhren Wissenswertes über die Arbeit der Ehrenamtlichen und konnten selbst ausprobieren, ob ihnen die jeweiligen Tätigkeiten liegen.

Beim Roten Kreuz wurde das Absetzen eines Notrufes ebenso geübt wie das Reanimieren und die Seitenlage bei Bewusstlosen. An vielen „Verletzen“ konnte man auch fachgerecht angelegte Verbände bewundern.

Das THW demonstrierte sein vielfältiges Einsatzspektrum mit Atemschutzgeräten und einem Kran, an dem sich mutige Schülerinnen und Schüler anheben lassen konnte.

Bei der Hundestaffel erfuhren die Jungen und Mädchen, worauf es bei der Begegnung mit fremden Hunden ankommt. Einzelne Ausbildungsschritte zum Rettungshund wurden demonstriert und ein Sucheinsatz nachempfunden. Die Begeisterung über die Geschwindigkeit, mit der die Hunde die versteckten Personen fanden kannte keine Grenzen.

Die Kameraden der Feuerwehr erläuterten die Ausstattung der Einsatzfahrzeuge. Hier konnte die Jugendlichen einmal selbst den Wasserschlauch halten und erleben, ,wie viel Kraft für so eine Löschaktion notwendig ist.

Bei Schülerinnen und Schülern wie auch bei den Erwachsenen der Rettungsorganisationen war die Resonanz durchweg positiv. Bleibt zu hoffen, dass der eine oder andere seinen Weg in Ehrenamt findet- und dass auch in den kommenden Jahren wieder Blaulichttage möglich sein werden.

Bildergalerie