Zieselsafaris: Eine Waldtour der außergewöhnlichen Art

Loßburg-Hinterrötenberg - Ein besonderes Walderlebnis bietet eine Fahrt mit dem Ziesel im Hinterrötenberger Wald – auch für gehbehinderte Besucher und selbst Rollstuhlfahrer. Das Ziesel ist ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug, mit dem man leise auf vier Gummiketten mit bis zu 25 Stundenkilometern durch die Landschaft fahren kann. Es meistert bis zu 60 Prozent Steigung und Gefälle. Die Touren starten am Walterhof in Hinterrötenberg.
Loßburger Bürgermeister freut sich auf seine Testfahrt (von links): Eric Bayer, Helga Walter, Christoph Enderle, Wilhelm Walter, Reinhard Geiser und Karin Armbruster. Foto: Schwark
Loßburger Bürgermeister freut sich auf seine Testfahrt (von links): Eric Bayer, Helga Walter, Christoph Enderle, Wilhelm Walter, Reinhard Geiser und Karin Armbruster. Foto: Schwark

In Zusammenarbeit mit der Loßburg Information bietet Eric Bayer von der "Schwarzwald Idylle" in Baiersbronn die Fahrten an. Mit insgesamt fünf Zieseln kann man rund um Hinterrötenberg einen etwa viereinhalb Kilometer langen, barrierefreien Rundkurs befahren, der in Zukunft vielleicht auf sechs Kilometer Länge erweitert werden soll.

Zur Vorstellung des Konzepts kamen der erste Landesbeamte Reinhard Geiser, Bürgermeister Christoph Enderle und die Leiterin der Loßburg Information, Karin Armbruster, auf den Walterhof. Begrüßt wurden sie von Wilhelm Walter und seiner Frau Helga. Eric Bayer stellte den Besuchern das Konzept vor, danach durften sie eine Probefahrt mit dem Ziesel unternehmen.

Bayer dankte der Gemeinde Loßburg und Hofbesitzer Walter dafür, dass er mit ihnen aufgeschlossene Partner für sein Angebot gefunden habe. Gerade in Hinterrötenberg sei es möglich, bei einer Fahrt mit dem Ziesel Gästen die ganze Faszination des Walds nahezubringen. Beim Walterhof können die Besucher auch sehen, wie der Plenterwald mit bis zu 300 Jahre alten Bäumen über Jahrhunderte gepflegt und maßvoll genutzt wurde. Auch ein Ausblick in das Reinerzauer Tal bietet sich auf der Rundstrecke. Das Ziesel wird mit einem Stick gelenkt. Der Fahrer wird auf dem Sitz angeschnallt und durch einen Überrollbügel geschützt. Barrierefreies Walderlebnis. Auch ältere oder gehbehinderte Menschen können mit diesem Fahrzeug ohne Mühe den Wald aus ganz anderen Augen erleben, wie Bayer sagte. Nach der Rundtour gibt es auf dem Walterhof ein Vesper. Die Touren werden das ganze Jahr über angeboten. Aufgeladen werden die Batterien der Fahrzeuge mit Solarstrom, der auf dem Dach vom Walterhof erzeugt wird. Schon einige Gäste mit Querschnittslähmung oder Muskelschwäche unternahmen in Hinterrötenberg Fahrten mit dem Ziesel. Das straßenzugelassene Fahrzeug darf laut Bayer von Personen ab 16 Jahren mit dem entsprechenden Führerschein gefahren werden.

Von Lothar Schwark, Schwarzwälder Bote 24.05.2018 - 09:46 Uhr

Veröffentlicht am Montag, 28. Mai 2018

Rathaus Loßburg
Hauptstraße 50 • 72290 Loßburg
Telefon: 07446 9504-0
Telefax: 07446 9504-190
postgemeinde@lossburg.de
Rathaus Sprechzeiten
Montag - Donnerstag: 08:00 - 12:00
Montag 14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr