Neue Regelungen für die Notbetreuung aufgrund geänderter Verordnung des Landes vom 17.03.2020

Der Kreis der Anspruchsberechtigten wurde durch eine neue Verordnung erweitert und präzisiert. Nunmehr haben mehr Eltern Anspruch auf eine Notbetreuung.
CORAONA VIRUS
CORAONA VIRUS

Nachdem die Landesregierung über Nacht eine neue CoronaVerordnung erlassen hat, wurden Betreuungsansprüche für Schulen und Kindertagesstätten neu gefasst. Nunmehr umfasst die kritische Infratruktur folgende Personenkreise:

  1. die in den §§ 2 bis 8 der BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) bestimmten Sektoren Energie, Wasser, Ernährung, Informationstechnik und Telekommunikation, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen, Transport und Verkehr,
  2. die gesamte Infrastruktur zur medizinischen und pflegerischen Versorgung einschließlich der zur Aufrechterhaltung dieser Versorgung notwendigen Unterstützungsbereiche, der Altenpflege und der ambulanten Pflegedienste, auch soweit sie über die Bestimmung des Sektors Gesundheit in § 6 BSI-KritisV hinausgeht,
  3. Regierung und Verwaltung, Parlament, Justiz- und Abschiebungshaftvollzugseinrichtungen sowie notwendige Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge (einschließlich der Einrichtungen gemäß § 36 Absatz 1 Nummer 4 IfSG), soweit Beschäftigte von ihrem Dienstherrn unabkömmlich gestellt werden,
  4. Polizei und Feuerwehr (auch Freiwillige) sowie Notfall- /Rettungswesen einschließlich Katastrophenschutz,
  5. Rundfunk und Presse,
  6. Beschäftigte der Betreiber bzw. Unternehmen für den ÖPNV und den Schienenpersonenverkehr sowie Beschäftigte der lokalen Busunternehmen, sofern sie im Linienverkehr eingesetzt werden,
  7. das Personal der Straßenmeistereien und Straßenbetriebe,
  8. Bestatter.

Um eine Prüfung zu gewährleisten muss der Antrag zur Notbetreuung vollständig ausgefüllt und an die Schule bzw. Gemeindeverwaltung gesendet werden. Wir nehmen dann Kontakt mit den Antragstellern auf, ob eine Betreuung möglich ist.

Bitte senden Sie deshalb den Antrag für die Kita an.

c.siess@lossburg.de oder per Fax an 07446 9504-190.

für die Loßburger Schulen an:

Das Sekretariat gms@lossburg.de oder per Fax an 07446 9504-719!

Wir bitten um Verständnis für die geänderten Rahmenbedingung in der Betreuung und hoffen nun mehr Eltern in den Berechtigtenkreis aufnehmen zu können.


Downloads:

Veröffentlicht am Mittwoch, 18. März 2020

Rathaus Loßburg
Hauptstraße 50 • 72290 Loßburg
Telefon: 07446 9504-0
Telefax: 07446 9504-190
postgemeinde@lossburg.de
Rathaus Sprechzeiten
Montag - Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr
Montag 14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr