18.12.2018

Plenterwaldpfad in Schömberg

Plenterwaldpfad in Schömberg
Bild vergrößern
Plenterwaldpfad in Schömberg

Als "Attraktivitätssteigerung für Schömberg" sieht Bürgermeister Christoph Enderle den neuen Plenterwaldpfad und betont: "Die Wertschätzung der Natur steht im Vordergrund."

Zur Vorstellung dieses unter waldpädagogischen Aspekten gestalteten Lehrpfads traf sich Bürgermeister Enderle mit den an der Entstehung des Pfads beteiligten Personen – Förster Martin Schmalz, Schömbergs Ortsvorsteher Kurt Winter und von der Loßburg Information Leiterin Karin Armbruster, sowie die Mitarbeiterinnen Nathalie Wurster und Tamara Schwarz.

Initiatoren des Plenterwaldpfads sind neben der Gemeinde die Loßburg Information und die Ortschaft Schömberg. Bei der Festlegung der Standorte und Inhalte der Tafeln war Förster Martin Schmalz federführend, um die Wege und das Aufstellen der Tafeln kümmerten sich die Holzhauer der Stiftung Schömberg mit Forstwirtschaftsmeister Achim Bergmann und Unterstützung des Bauhofs.

Entlang der neun Themenstationen, unter anderem über die Wirtschaftsform „Plenterwald“ selbst, über die Weisstanne, über einen Altersklassenwald und vieles mehr, bis hin zu Wissenswertem über die Stiftung Schömberg, führt der etwa zwei Kilometer lange, barrierearme Plenterwaldpfad.

Start und Ziel ist die Schutzhütte „Oberer Wald“, die mit ausreichend Parkmöglichkeiten und einem öffentlichen WC optimale Bedingungen als Ausgangs- und Endpunkt bietet.

Förster Martin Schmalz hat über die Informationen auf den Thementafeln hinausreichend eine Führung ausgearbeitet, die künftig angeboten werden soll.

Alle Projektbeteiligten würden sich über Ihren Besuch des Themenweges Plenterwaldpfad Schömberg freuen.


Weitere Informationen zum Plenterwaldpfad finden Sie hier.